Gratis Spielsand und wertvolle Service-Tipps für Familien im Bezirk Ried

In vielen Gemeinden im Bezirk Ried führen die Ortsgruppen von ÖAAB und OÖVP in diesem Jahr die Sandkistenfüllaktion durch und sorgen damit für lachende Kinderaugen. „Von hun-derten fleißigen Helferinnen und Helfern wird tonnenweise Sand kostenlos in die Sandkisten der Familien geschaufelt“, ist ÖAAB-Bezirksobmann Stefan Majer begeistert. Die einzigartige Serviceleistung für Familien wird traditionell auf Initiative des OÖVP-Arbeitnehmerbundes – gemeinsam mit den weiteren ÖVP-Teilorganisationen –durchgeführt. „Wir freuen uns, dass wir im Kinderland Nr. 1 mit der Aktion viele Familien mit Kindern eine Freude bereiten kön-nen“, ist auch Bezirksparteiobmann LAbg. Mag. Günther Lengauer begeistert.

Die Eltern erhalten dabei auch den aktuellen ÖAAB-Familienratgeber, in dem wertvolle Fördertipps und wichtige rechtliche Grundlagen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf zusammengefasst sind. „Die Sandkistenfüllaktion hat beim ÖAAB bereits Tradition und zeigt, wie sehr uns Familien am Herzen liegen“, so Stefan Majer. „Wir nützen die Sandkistenfüllaktion auch immer dafür, um mit den Eltern ins Gespräch zu kommen, deren Anliegen und Wünsche aufzugreifen und auf die gesetzlichen Neuerungen und Verbesserungen für Familien hinzuweisen“, berichtet der Obmann.

Unterstützung für Familien in Krisenzeiten

Gerade für Familien mit Kindern ist die aktuelle Teuerung eine große Herausforderung. Eine Reihe von Maßnahmen auf Bundes- und Landesebene haben dafür gesorgt, dass die Familien bisher gut durch die Krise gekommen sind. So haben die ÖAAB-Vertreterinnen und Vertreter auch auf die ab heuer wirksame Abschaffung der Kalten Progression, die Valorisierung der Familienleistungen und auf die Erhöhung des Familienbonus Plus hingewiesen. Familien erhalten ab 2023 einen Steuerbonus bis zu 2.000 Euro pro Kind pro Jahr.

„Mein Ziel ist es Oberösterreich zum Kinderland Nr. 1 zu machen“
so Bildungsreferentin ÖAAB-Landesobfrau LH-Stellvertreterin Christine Haberlander mit klarer Vision, die nun Schritt für Schritt Wirklichkeit wird. Oberösterreich investiert dort, wo sich die Zukunft unseres Landes entscheidet, nämlich bei unseren Kleinsten. Mit dem Auftakt im Dezember des Vorjahres wurde ein rund 40 Mio. Euro starkes und umfangreiches Paket geschnürt und auch mit den Gewerkschaften und dem Städte- und Gemeindebund verhandelt. Schritt für Schritt sollen nun die Voraussetzungen dafür geschaffen werden – mit neuen Öffnungszeiten, um bestmöglich auf die Bedürfnisse der Eltern einzugehen. Mit kleineren Gruppen, um mehr Aufmerksamkeit für jedes Kind zu schaffen. Mit modernsten Bildungs- und –betreuungseinrichtungen, in denen sich Kinder wohlfühlen. Und mit vielen Verbesserungen für die PädagogInnen und HelferInnen, die sich in diesem wunderschönen Beruf auf das konzentrieren können, was zählt: die Kinder.

 

IMG_20220422_161406.jpg
DSC09666_kl.JPG