Günther Lengauer mit 98,8 Prozent zum Bezirksparteiobmann der OÖVP Ried gewählt

Am Dienstag, 13. April hat die OÖVP Ried zum digitalen Bezirksparteitag mit Live-Übertragung aus dem Rieder Sparkassen-Stadtsaal geladen. Günther Lengauer wurde von den 335 eingeladenen Delegierten mit 98,8 Prozent zum neuen Bezirksparteiobmann von Ried gewählt. Landeshauptmann Thomas Stelzer gratulierte: „Durch sein langjähriges Engagement in der Kommunalpolitik und als Bürgermeister in Utzenaich kennt er die Probleme der Menschen und die Potenziale im Bezirk. Und vor allem ist er einer, der immer Ideen mitbringt und weiterentwickelt.“

In einem ersten Statement bedankte sich der frischgewählte Bezirksparteiobmann für die Unterstützung der Delegierten: „Ich freue mich auf die neue Herausforderung und sehe meine Aufgabe darin, den Bezirk weiter voranzubringen und eine gute Zukunft zum Nutzen aller Bürgerinnen und Bürger gestalten zu können. Gemäß dem Motto ‚Mit Weitblick in die Zukunft‘ wollen wir gemeinsam etwas bewegen. Wir wollen auch ein Zeichen setzen, dass es wichtig ist, sich für die Politik einzusetzen und auf die Menschen zu hören“, so Günther Lengauer.

Unterdessen bedankte sich der Landeshauptmann beim bisherigen Bezirksparteiobmann Alfred Frauscher: „Fredi Frauscher hat sich in den vielen Jahren in der Politik immer dafür eingesetzt, dass sich der Bezirk Ried weiterentwickelt und trotzdem Heimat bleibt. Er ist einer, der immer den Konsens sucht, selbst dort, wo andere schon aufgegeben haben. Aber er bewies stets auch Durchsetzungsstärke, wenn es darauf angekommen ist.“

„Wir wollen Oberösterreich aus der Krise heraus noch stärker machen“
Landeshauptmann Stelzer stellte in seiner Rede die positive Entwicklung des Standortes Oberösterreich dar: „Wir waren vor Corona auf einem guten Weg und haben uns auch vom Virus nicht ausbremsen lassen. Wir wollen Oberösterreich aus der Krise heraus noch stärker machen.“ Dabei gilt: „In Oberösterreich haben wir immer beides im Blick: Wir achten auf Inzidenzen, aber eben auch auf die wirtschaftlichen Existenzen der Menschen im Land“, so Stelzer.

Jedoch betonte der Landeshauptmann auch, dass die kommenden Monate noch eine Herausforderung für Oberösterreich und Ried darstellen: „In Oberösterreich setzen wir auf Hausverstand und auf regionale Eigenverantwortung. Wo regionale Herde auftauchen, versuchen wir sie auch regional zu bewältigen.“

Fotos (©OÖVP/Mayrhofer, je v.l.n.r.)

  • Rede LH Stelzer,
  • BPO Günther Lengauer und LH Stelzer
  • Alfred Frauscher, BPO Günther Lengauer, LH Stelzer, LGF Hattmannsdorfer

 

_98A5665.jpg
_98A5681.jpg